Seite wählen

Acrylmalerei und Sketches

“Yesod”

Silberne Sichel am Himmelszelt
Weißes Licht die Nacht erhellt
Spendet Trost und Sicherheit
Jederzeit zum Wandel bereit.

Dunkle Narben am Horizont
Werfen Schatten an die Front
Stiller Zeuge in der Nacht
Hält über jeden Wacht.

Roter Glanz die Erde streift
Schwarzes Blut das Wasser bleicht
Dunkle Wünsche in der Nacht
Schwarze Träume sind erwacht.

Schönheit die mich fasziniert
Körper der stets variiert
Ziehst die Blicke magisch an
Umfangen von deinem Bann.

Saskia Alberts

Acryl auf Leinwand, eingefasst von einem schwarzen
Eisenrahmen, der ursprünglich Teil eines Spiegels war.

“Der Schrei”

Eine mit Acryl auf A2 Papier gemalte Adaption des bekannten
Gemäldes von Edvard Munch „Der Schrei“ 1893.

– Kunst, ein emotionales Déjà-vu,
eine zu Papier gebrachte Leidenschaft,
eine Spur der Vergangenheit und Erinnerung,
ein Zeichen von menschlicher Existenz.

Von den japanischen Anime-Serien “Gintama” & “Tokyo Ghoul” inspirierte Leinwandgemälde. Die Maltechnik zeichnet sich durch eine Outline fokussierte Darstellung aus. Die japanischen Schriftzeichen bedeuten übersetzt den Namen der jeweiligen Serie.

Innere Gefühle und Gedanken,
Emotionen zwischen denen wir schwanken,
zu Papier gebracht in Form von Strichen,
Linien, die festen Formen wichen.
Gebündelt, überlagert und koordiniert,
ein Blick, der sich im Bild verliert.

T-Shirt-Sketch der japanischen Ska-Band “SiM”.

want to say hi?